Unsere Story

In der VAICACAO-Story dreht sich alles um faire Beziehungen zwischen Landwirten und Verbrauchern, um den Schutz der Umwelt, in der der Kakao angebaut wird, und um die respektvolle Behandlung jeder einzelnen Kakaobohne, um einzigartige Geschmackserlebnisse zu schaffen.

Die Idee entstand aus einem einfachen Konzept: die zahlreichen medizinischen Eigenschaften des Kakaos in einer Reihe von ethischen, minimal verarbeiteten und nachhaltigen Produkten nutzbar zu machen. 

Direct Trade - unsere persönliche Beziehung zu den Bauern

Haben Sie sich jemals gefragt, warum der Kakao und die Schokolade im Supermarkt so billig sind?

Wir glauben, dass wir dazu beitragen können, eine bessere Welt zu schaffen und die unethischen Handelsmodelle zu überwinden, von denen die wirtschaftlich stärkeren Länder profitieren und die diejenigen ungerecht behandeln, die diese außergewöhnliche tropische Frucht anbauen und verarbeiten.

Der überwiegende Teil des auf dem Markt befindlichen Kakaos ist das Produkt unlauterer Handelspraktiken, die von großen Süßwarenherstellern angewandt werden und oft unmenschliche Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit beinhalten. Familienunternehmen wie unseres sorgen dafür, dass faire Löhne gezahlt werden, dass bessere Kommunikationskanäle zwischen Produzenten und Verbrauchern geschaffen werden und dass eine bessere Gewinnverteilung entlang der gesamten Lieferkette erfolgt.

Ausgehend von der Familienplantage von JuanRa, Cuyancùa - El Salvador, besteht eines unserer Ziele darin, positive Inputs für die Bauern zu schaffen. Der Direkthandel ist ein Konzept, das mit Kaffee begann und seit einigen Jahren auch auf Kakao ausgedehnt wird. Es bedeutet, dass man eine direkte Geschäftsbeziehung mit den Produzenten unterhält und direkt kauft, ohne dass man über "Zwischenhändler" oder "Makler" handeln muss. In unserem Fall sind wir selbst Produzenten, kaufen aber auch bei befreundeten Herstellern aus El Salvador und den Nachbarländern ein und bauen so direkte Beziehungen zu den Landwirten auf, die seit Jahrtausenden die "Wiege" des Kakaos sind.

Wir unterhalten uns, chatten auf WhatsApp, lachen und schließen wertvolle Allianzen, wir schicken Fotos und Videos: "Schaut mal, wir haben Schokolade mit eurem Kakao gemacht und sie ist sehr gut"; oder: "Wir haben gerade die neuen Trocknungsnetze installiert: Wie findest du sie?". Diese Arbeitsweise ermöglicht die Rückverfolgbarkeit durch eine bessere Kommunikation, sie hilft bei der Einrichtung angemessener moderner Nacherntesysteme und führt zu einer hohen Kakaoqualität zu Preisen, die natürlich über denen des Marktes liegen.

Wir kaufen die Bohnen zu einem Preis, der sogar 2-3 Mal höher ist als der der "Fair-Trade"-Marken, und dieser Preis wird direkt an die Produzenten gezahlt. Die Entscheidung für den direkten Handel ist kompliziert und teuer, aber wir sind stolz darauf, wie wir arbeiten, und wir suchen ständig nach Möglichkeiten, mehr zu tun.

Im Grunde besteht unsere Lieferkette aus uns selbst und aus Freunden, denen wir vertrauen. 

Wahrhaft nachhaltiger Kakao - unser Versprechen an die Erde.

Wie können Menschen Kakao für Zeremonien, Gesundheit oder persönliches Wachstum verkaufen, wenn die Art, wie er angebaut wird, dem Planeten schadet? 

Billiger, massenhafter und industrieller Kakaoanbau zerstört wertvolle Lebensräume: nämlich die milden, regnerischen, tropischen Gebiete, in denen die Pflanze von Natur aus im Schatten des Dschungelblattes wächst. Diese empfindlichen, biologisch vielfältigen Lebensräume können nur durch eine sorgfältige Bewirtschaftung der Flächen erhalten werden.

Obwohl die Pflanze in Mittelamerika beheimatet ist und dort immer noch wild wächst, stammen heute 70 % der weltweit produzierten Kakaobohnen aus vier westafrikanischen Ländern: Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria und Kamerun, wo die Abholzung des tropischen Regenwaldes und der übermäßige Einsatz von Pestiziden und Fungiziden weit verbreitet sind. Die hohe Nachfrage nach Kakao und die niedrigen Preise zwingen die Landwirte dazu, immer höhere Risiken einzugehen, um die Ernte zu produzieren. So dokumentierte ein Bericht aus dem Jahr 2017 das Ausmaß des illegalen Kakaoanbaus in den Nationalparks und geschützten Wäldern der Elfenbeinküste und seine verheerenden Auswirkungen auf die dortigen Wildtierpopulationen, insbesondere Elefanten und Schimpansen.

So muss es nicht sein! Wir glauben an einen Kakaoanbau, der die Umwelt nicht schädigt, und noch besser: Wir wissen, dass gute Praktiken die biologische Vielfalt fördern und die Existenz der Pflanzen und Tiere, die in diesen Gebieten neben den Menschen leben, sichern können.

Wir haben die letzten fünfzehn Jahre damit verbracht, den ökologisch nachhaltigen Anbau von Kakao in El Salvador zu fördern. Wir haben eine Kooperative aufgebaut, die die traditionellen Anbaumethoden wieder aufgreift und die neuesten technologischen Entwicklungen einsetzt, um den Bauern die Möglichkeit zu geben, mit einem Minimum an Abfall und einem Maximum an Umweltfreundlichkeit Kakao mit feinem Geschmack zu produzieren. Wir veranstalten Workshops und haben unsere Methoden in der ganzen Region verbreitet und andere Bauern in der VAI-Familie willkommen geheißen.

Unsere Organisation ist auf eine abfallfreie Produktion ausgerichtet und bricht mit den herkömmlichen Geschäftsmodellen. Wir achten sehr auf die Verpackung, um die Umwelt weniger zu belasten, und suchen ständig nach neuen umweltfreundlichen Lösungen, um immer nachhaltigere Produkte anzubieten. In unserer Kakaowerkstatt in Olbia (Sardinien) achten wir auf sorgfältige Abfalltrennung und pflichtbewusstes Recycling, bis ins kleinste Detail...

Die Kakaoschalen zum Beispiel werden als natürlicher Dünger für den Garten unseres Großvaters verwendet! 

Natürlich, vollwertig, Superfood - unser Engagement für Ernährung und Geschmack

Wussten Sie, dass Kakao eines der nährstoffreichsten Lebensmittel der Erde ist?

Die alten mesoamerikanischen Kulturen, die Maya, Azteken und Nahua, waren die ersten, die die Eigenschaften des Kakaos entdeckten und ihn als wirksame Naturmedizin verwendeten. Heute bestätigt die wissenschaftliche Forschung ihre Behauptungen, und Kakao wird zu Recht als "das Superfood der Superfoods" bezeichnet.

Im Gegensatz zu billiger Schokolade ist der biologische, minimal verarbeitete Kakao, den wir als 'Zeremonieller Kakao' bezeichnen, bemerkenswert gesundheitsfördernd für den Menschen. Selbst in kleinen Mengen enthält er einen hohen Anteil an Antioxidantien (Flavonolen), Mineralien (darunter Eisen, Zink und Magnesium) und Vitaminen und ist außerdem reich an Proteinen und Ballaststoffen. Forschungen zeigen, dass der Verzehr von natürlichem Kakao das Risiko von Herzkrankheiten, Stress, Diabetes und Demenz senken kann und gleichzeitig die kognitiven Fähigkeiten, das Immunsystem und die Verdauungsgesundheit stärkt. Die stimmungsaufhellenden Eigenschaften von natürlichem Kakao, die sich aus seinem Komplex von Hormonen, Neurotransmittern und Stimulanzen ergeben, können uns helfen, uns sowohl entspannt als auch energiegeladen zu fühlen.

Die meisten Schokoladen, die in den Supermarktregalen zu finden sind, enthalten hochverarbeitetes Kakaopulver, sind mit Milchpulver und raffiniertem Zucker angereichert und mit Sojalecithin und künstlichen Aromen aufgefüllt. Bei der Extraktion des Fetts, dem Rösten bei hohen Temperaturen und dem Waschen der Kakaobohne mit alkalischem Salz zur Herstellung von handelsüblichem Kakaopulver gehen zwischen 70 und 90 % der Antioxidantien verloren. In Form von billiger Schokolade wird ein Superfood auf tragische Weise in ein Junk-Food verwandelt.

Wir verfolgen einen anderen Ansatz und lassen uns von der traditionellen mesoamerikanischen Verarbeitung der Kakaobohnen inspirieren. Erstens gehen wir bei der Fermentierung besonders sorgfältig vor, um die bitteren Noten auf natürliche Weise auszugleichen, ohne sie zu bleichen, zu konchieren und zu temperieren. Zweitens rösten wir die Bohnen leicht, um ihren Geschmack zu betonen, ohne ihre nährstoffreichen und stimmungsaufhellenden Eigenschaften zu verlieren, und drittens haben wir die handwerkliche Technik des Mahlens der Bohnen in einer Steinmühle übernommen. Schließlich behandeln wir jede Ernte anders, indem wir überlegen, welche Verfahren die natürlichen aromatischen Noten jedes Kakaos am besten zur Geltung bringen.

Wir sind der Meinung, dass Kakao einen Platz gleich neben edlem Wein verdient: Jede Ernte, Herkunft, Sorte und Nacherntebehandlung führt zu einem subtil anderen Geschmack. Bei VAICACAO möchten wir Sie in diese Welt der verschiedenen Aromen einführen.